V 5000 alle Elkos getauscht

Wenn es was neues über das Forum gibt, steht es hier drin

Moderator: haribert

Antworten
timundstruppi
Beiträge: 290
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

V 5000 alle Elkos getauscht

Beitrag von timundstruppi » Mi 5. Okt 2016, 23:30

Hallo,
meine Tochter durfte zum Auszug auch ihren V5000 mitnehmen. Dieser V5000 hat mich mal 3 Tage genervt, bis ich den Elko gefunden hatte, der einmal pro Minute eine Menbranbewegung (Pumpen)bewirkt.
Das ist allerdings über 5 Jahre her. Ich hatte irgendwie nur 6-8 Elkos getauscht und den Levelschalterfehler beseitigt. Der Pumpelko war ein Abpufferelko für beide Kanäle bei der TB2 Buchse vor.

Nun war sie zweimal länger in Thailand und hatte ihr Zimmer vermietet. Damit dort keine Partys der 1 Monatsmieterinnen gemacht werden, habe ich den Verstärker mitgenommen und ein Logitech PC-Speaker aufgestellt. Da hatte ich jeweils in zwei Etappen alle Elkos getauscht. Vor dem zweiten Austauscht machten die Poties wieder leichte Geräusche. Sind bisher nur gereinigt mit Kontakt WL.
Habe aber erst alle Elkso an der Klangregelplatine und den Rest getauscht. Die Geräusche sind weg. Es waren also Elko schon altersschwach mit hohen Leckströmen.

Ich habe mir die Polen Entlötstation gekauft und bin noch begeistert, wie schnell das geht.

Eine A5000 und ein paar Minis habe ich komplett durch. Nun nervt mein Wohnzimmer XV. Ist demnächst dran.

Gruß TW
download/file.php?mode=view&id=2
Hier mit Ihren neuen Canton Ergos 122 DC (vorher LE 109)
Alle Ihre Freunde sagen, so einen Klang haben sie noch nie gehört.
Dateianhänge
20160623_185347ohne.jpg

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: V 5000 alle Elkos getauscht

Beitrag von mampfi » Do 6. Okt 2016, 09:16

Danke,
sauberer Bericht.

Einen kompletten Elko Tausch habe ich jetzt erst vor wenigen Tagen am V5000 von Sohnemann auch gemacht. Inkl. der großen 4 Siebelko's. Da baute ich 15000uF / 63V / 105° ein.
Auf der Treiberplatine wurden die Potis in gekapselte Versionen ausgetauscht, 2 Widerstände die sehr heiss werden, wurden durch welche mit höherer Belastbarkeit bei gleichem Wert (2,7KOhm) ausgeauscht.
Außerdem erhielten die Transistoren die in ihrem TO92 Gehäuse sehr warm werden Kühlkörper.

Ruhestrom penibel eingestellt, Gleichspannungsanteil am LS Ausgang = 2 x ca. 25mV.

Ich denke der spielt jetzt wieder ein gutes Weilchen.

Das Überarbeiten der Treiberplatine werde ich demnächst meiner A5000 auch zugute kommen lassen.

Die Dinger klingen einfach phantastisch.........
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 290
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: V 5000 alle Elkos getauscht

Beitrag von timundstruppi » Do 6. Okt 2016, 23:26

Ruhestrom und Offset sind natürlich auch überprüft, sowie die rote Gleichrichterkrücke getauscht.

Im alten Forum hatte wir eine Diskussion über den Offset. Ube ist dabei genauso wichtig wie hfe beim Diffpair.

Der "Klang" ist wirklich genial, vor allem die Reserven, die vorhanden sind oder wie unerwartet Tiefbass rüberkommt.

Welche Becher-Elkos hast du genommen. Die sind bei mir nach ESR-Messung noch recht gut.
Manch andere Elko hat dagegen schon mal 20 Ohm und natürlich die üblichen optischen Erscheinungen wie geschrumpfte Folie und/oder herausgedrückte Stopfen.

Einzelne Elko zu tauschen brachte meist nur Wochen Erfolg bis der nächste in den Lautsprechern knallte, vor allen bei den Minis. Deswegen werden radikal Elkos getauscht. Die revidierten Geräte spielen jetzt schon seit 2 Jahren ohne Mucken.

Die Austeuerungsanzeige des A5k ist dank Reinhard auch abgeglichen.

Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: V 5000 alle Elkos getauscht

Beitrag von mampfi » Fr 7. Okt 2016, 21:55

Ich hatte die Becher Elkos von it-tronics.de genommen.

63V / 15000uF / 105° in Snap in Ausführung. Allerdings muß man da bohren und teilweise Brücken von den brachliegenden Flächen zu + oder - einsetzen. Aber es geht.

Vermutlich kann man auch 22000er nehmen. Ich wollte aber den Gleichrichterdioden im Einschaltmoment nicht zuviel zumuten.

Für Freunde der Originalität ist so ein Umbau natürlich nichts.

Den Selengleichrichter habe ich natürlich auch ausgetauscht.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 290
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: V 5000 alle Elkos getauscht

Beitrag von timundstruppi » Sa 8. Okt 2016, 15:38

Originalität ist mir da egal. Ist kein Oldtimer, wo man die Motorhaube öffnet und die Innereien präsentiert.

Hatte schon mal daran gedacht mit Schrittmotor mir eine FB für Lautstärke zu bauen.

Bei den 22000müF muss man ggf. über eine n Vorwiderstand laden, der zeitverzögert überbrückt wird.

Viele dieser Sachen werden das Kopfstadium nicht verlassen, da man mit Haus, Hof, Autos, Motorrädern und Kinder (jetzt alle volljährig, daher an 4.Stelle genannt) genug zu tun hat.

Gruß TW

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Forumsinformationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast