Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
Radiowerkstatt
Beiträge: 25
Registriert: Do 26. Okt 2017, 10:48
Wohnort: Nähe Nürnberg

Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Beitrag von Radiowerkstatt » Mi 1. Nov 2017, 13:11

Liebe Leser.

Der Teil "RADIO" ist etwas verweist, es gibt aber auch dort noch Technik, die sich nur verfeinert in der HiFi -Technik wieder findet.
Ich mach einen Versuch mit einem Artikel der in der Fördervereins-Zeitung am Museum Fürth, mit meinem Copyright abgedruckt ist. Vielleicht findet man dort doch noch Neues.
gruss mike,

RuM 79 Knoll Hören_small.pdf
(1.2 MiB) 34-mal heruntergeladen

MaxG
Beiträge: 94
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Re: Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Beitrag von MaxG » Mi 1. Nov 2017, 23:57

Es ist erstaunlich, mit welcher Vehemẹnz, die Loudness im Hifi-Bereich abgelehnt wird. Das Ohr hört aber nicht linear sondern gemäß den Kurven. Deshalb die Korrektur, um wieder überhaupt linear hören zu können. Des Weiteren sieht man, dass der Frequenzgang pegelabhängig ist. Und man sieht, dass die Höhen äquidistant sind. Man bräuchte hier gar keine pegelabhängige Korrektur!

Grundig hatte fast immer sehr gute Loudness-Schaltungen mit sogar 2 Anzapfungen. 3 oder 4 wären natürlich noch besser (Preis!). Bei den Japanern kann in dem Punkt Yamaha noch gerade so mithalten. Leider gibt's keine Potis mehr zu kaufen. Ab und zu geht einer bei ebay über den Tisch für billige 30€! Nicht mal ALPS hat welche im regulären Programm.
Zuletzt geändert von MaxG am Do 2. Nov 2017, 10:56, insgesamt 5-mal geändert.
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120

timundstruppi
Beiträge: 199
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Beitrag von timundstruppi » Do 2. Nov 2017, 00:59

Da ich schon als Jugendlicher verstanden hatte, worum es geht, höre ich seit dem mit Loudness. Allerdings muss man beispielsweise mit dem Pegelregler im XV/V und A entsprechend vorsichtig und bedacht umgehen, um dem Effekt zu haben, wie es sich der Hersteller gedacht hatte.

Einen Equi schleife ich teilweise auch ein, um die Raumakustik zu korrigieren.

Ich höre gerade eine CD und freue mich, dass ich sie nun endlich habe. Bisher konnte ich sie nur über Spotify hören. Musste in USA bestellt werden. MP3 ist grausam!!! ich und meine 3 Kinder hören auch sofort den Unterschied.

Gruß TW

PS. Die Mädels haben V5000 und Canton CLE 109 bzw. Ergo122 DC. Der Jung hat XVA5000 und Canton Ergo 122 DC, wie ich.
Also auch die nächste Generation mag Grundig. Und der Jung kann sie auch reparieren bzw. lernt noch. Studiert wie Vaddern vor 30 Jahren auch ET...

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 152
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Beitrag von mampfi » Do 2. Nov 2017, 06:49

Vielleicht ist ja genau das was den "Grundig Sound" ausmacht?
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 199
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Gehörrichtige Lautstärke_Einstellung

Beitrag von timundstruppi » Do 2. Nov 2017, 08:52

Ja, der schöne warme Klang.
Mein Onkel hatte die SV was auch immer und die großen Boxen 100.
http://www.hifimuseum.de/grundig-box100.html
Das war ein klang. Er hörte gerne Marschmusik und ich lief in Windeln rum :mrgreen:
War der Grundstein,
Gruß TW

Antworten

Zurück zu „Tischradio“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast