Noch ein Grundig-Infizierter

Neuanmelder können / sollen sich hier vorstellen

Moderator: haribert

Antworten
Pollux
Beiträge: 25
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19

Noch ein Grundig-Infizierter

Beitrag von Pollux » Sa 12. Mai 2018, 11:44

Hallo !

Ich heiße Daniel und bin eher durch Zufall zu Grundig gekommen. Da ich alte Commodore-Computer sammle und dafür einen eigenen Raum nutzen kann, sollte dort auch ein eigener Verstärker stehen. Aus der Verwandtschaft gab es noch einen heruntergekommenen (silbernen) V2000, der mangels Alternative erstmal zur Beschallung herhalten mußte. Leider war nur noch ein relativ minderwertiger Subwoofer mit Satelliten von Jamo greifbar, diese Kombination spielte dann etwa zwei Jahre ohne Probleme. Durch Zufall konnte ich günstig einen kleinen Subwoofer mit Satelliten von Canton ergattern, von denen ich mir etwas besseren Klang und intensivere Bässe erhoffte. Erschrocken mußte ich feststellen, daß das Ganze um Längen besser klang als mein großer Kenwood-Verstärker mit Heco-Lautsprechern im Wohnzimmer. Am Kenwood hörte sich das Set von Canton zwar auch gut an, aber nicht so gut wie am Grundig. Der gute Klang mußte also hauptsächlich vom Verstärker kommen, die mögliche Anhebung der Höhen und Bässe war phänomenal, der Kenwood klang eher dünn.

Da der V2000 optisch schon reichlich gelitten hatte und nicht mehr ansehnlich war, besorgte ich mir einen zweiten V2000 in braun (ja, ich mag die Farbe auch), der optisch in fast perfektem Zustand war. Nach 2 Stunden Betrieb gab dann eine Endstufe auf. Durch diverse Foren erfuhr ich dann von den Schwachpunkten der Geräte bzw. von Elektronik aus dieser Epoche allgemein und fing an das Ding zu überholen: Elkos tauschen, kratzende Potis reinigen, Lötstellen nachlöten und so weiter. Und natürlich ein neues Transistoren-Pärchen in der einen Endstufe.

Nach einiger Zeit wollte ich dann auch einen Grundig für mein Wohnzimmer und kaufte einen V5000 mit Endstufenschaden. Nach etwa einem Monat war das gute Stück fertig: Neue Endstufentransistoren, Ruhestrom eingestellt, Elkos ersetzt, Kontakte & Potis gereinigt, Schalter zerlegt und gereinigt, die kleinen Blenden der Frontplatte neu eingeklebt, also alles, was an diesen Geräten so getan werden muß.

Da ich Sammler bin, war (leider ;-) klar, daß weitere Geräte folgen würden. Mittlerweile hat sich einiges angesammelt: 1 x V2000 silber, 3 x V2000 braun, 1 x V5000 silber, 1 x SV2000 silber, 1 x R3000 braun, 1 x MR 200 braun, 1 x T5000 silber, 1 x PS4500 silber, 1 x PS3000 braun und ein Satz M600 Lautsprecher in braun. Sogar ein CS500 Rack mit Eichenfurnier ist dabei und sollte ins Wohnzimmer, da hat aufgrund der "fiesen 70'er / 80'er Optik" die bessere Hälfte abgelehnt und so muß es leider in meinem Computer-Raum bleiben. Die silbernen V5000, T5000 und PS4500 werden im Wohnzimmer aber gerne gesehen (und vor allem gehört).

Leider ist Freizeit immer ein sehr knappes Gut und daher geht das Überarbeiten der Geräte eher langsam voran, die 5000er Serie ist bereits fertig, die anderen teilweise. Als nächstes kommt der MR 200 (Endstufenschaden, was sonst). Welche Geräte sich hier zukünftig noch einfinden werden wird man sehen, auf jeden Fall wird es wohl bei der bekannten 100mm, Slimline und Mini-Serie bleiben. Da ich beruflich KFZ-Background habe und schon ewig an Geräten schraube (hauptsächlich alte Computer), habe ich zwar einiges an Erfahrung und kann auch recht gut löten, kann aber im Sinne der Funktion nicht wirklich Schaltpläne verstehen (aber lesen), da mir die entsprechenden Kenntnisse einfach fehlen. Bisher habe ich alles wieder hinbekommen, aber irgendwann wird wohl der Punkt kommen, an dem ich nicht mehr alleine weiterkomme. Und vielleicht kann ich im bescheidenen Rahmen auch mal etwas beitragen.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 191
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Noch ein Grundig-Infizierter

Beitrag von mampfi » Sa 12. Mai 2018, 19:02

Herzlich Willkommen....
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Antworten

Zurück zu „Wer ist neu im Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast