Mr-200-2 Ruhestrom problem.

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
ww-hannibal
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Mär 2017, 00:39
Wohnort: Höhn

Mr-200-2 Ruhestrom problem.

Beitrag von ww-hannibal » So 16. Jul 2017, 23:09

Hallo,
Ich habe die Tage (4wochen her) :lol: mir mal einen MR200-2 gekauft.
Das Problem was ich habe ist das ich den Ruhestrom nicht einstellen kann und er schon kurz nach dem anschalte in höhen steigt wo er nicht sein soll.
Von 30ma auf bis 300ma die BD135 habe ich auch schon getauscht sowie alle elkos und tanis..
Ich hatte ja das NT in verdacht aber er hat das selbe Problem mit 12V laut PeakTech :cry: .
Ich habe gehoft das der MR200-2 so wird wie der 200er aber nein ... Hätte ich das gewust geb es hier Bild....

Sehr schon die Neugestaltung des Forum Top Arbeit danke dafür.

LG

Jens

timundstruppi
Beiträge: 72
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25

Re: Mr-200-2 Ruhestrom problem.

Beitrag von timundstruppi » Mo 17. Jul 2017, 01:04

Ist da nicht nur die KH Buchse der Unterschied?

Beide Kanäle der gleiche Effekt?

Schwingen?

Ich habe zwei MR200-2? und das SM. Brauchst du das als PDF?

Gruß TW

Benutzeravatar
ww-hannibal
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Mär 2017, 00:39
Wohnort: Höhn

Re: Mr-200-2 Ruhestrom problem.

Beitrag von ww-hannibal » Di 18. Jul 2017, 00:09

Hi,
beide Kanäle das selbe .
PDF habe ich von MR100-200 da , die sind ja eigentlich glwich nur eben KH ausgang dran.
Ton kommt ja auch raus aber krätzt etwas :o
Ruhestrom sind doch nur die BD135 für da dachte ich mal so.
st.JPG
lg
jens

timundstruppi
Beiträge: 72
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25

Re: Mr-200-2 Ruhestrom problem.

Beitrag von timundstruppi » Di 18. Jul 2017, 00:24

Die Zenerdiode bildet mit dem Emitterfolger über Emitterwiderstand eine Konstantstromquelle.
Der BD macht zum Teil die Temperaturdriftkompensation. Ist der am KK verschraubt?

Ach schon spät...

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast