Grundig T 5000

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » Di 3. Jan 2017, 06:53

Nachdem ich bei meinem T5000 den gut versteckten C324 Kondensator erneut tauschen mußte, weil ich ihn versehentlich falsch herum einlötete (Asche auf mein Haupt :mrgreen: ), ist es jetzt so daß der Tuner nach dem einschalten gelegentlich ein paar mal rumpelt.

Vergleichbar einer kalten Lötstelle (vielleicht bzw. wahrscheinlich ist auch eine). Wenn das auftritt erhöht sich auch gleichzeitig das Signal etwas. Will heißen es steht auf 7 und läßt im Moment des rumpelns kurz die 8 anglimmen.

Das das rumpeln eben nur gelegentlich auftritt, wäre ich für einen Tipp wo ich da anfangen soll zu suchen, sehr dankbar.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » Sa 28. Okt 2017, 22:05

Das Thema ist leider immer noch aktuell.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » Di 19. Jun 2018, 13:01

Aus aktuellem Anlass möchte ich hier noch folgendes ergänzen.

Weil der T5000 eigentlich nur morgens zum Frühstück läuft und damit nicht stundenlang aufgenommen wird, habe ich bisher immer noch nichts unternommen.

Aus der Vermutung heraus daß die momentane Entwicklung mit dem damals geschilderten Problem zusammenhängt, ergänze ich diesen Thread.

Im Moment ist es so, daß die Feldstärkeanzeige stark unterschiedliche Pegel anzeigt. Das reicht von Anzeige 7-8, (was ich für normal erachte weil der T5000 am Kabel hängt) und Anzeige 4-5.
Seit kurzem ist es sogar so, daß derT5000 zeitweise auf Mono schaltet.
Das in den vorangegangenen Posts erwähnte rumpeln ist dafür zwischenzeitlich verschwunden.

Da meine Erfahrung mit Tunern nicht so ausgeprägt ist, möchte ich auf diesem Weg fragen ob mir jemand von euch hilfreiche Tipps daszu geben kann, wie ich am besten an diesen Fehhler herangehen könnte.

Einen Ersatztuner zum einstweiligen einschleifen ist vorhanden und der SXV 6000 der mich nervte ist ja auch fertig.

Schon mal danke für euere Ratschläge.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Pollux
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19

Re: Grundig T 5000

Beitrag von Pollux » Mi 20. Jun 2018, 12:05

Hast Du Dir die Antennenbuchse schon genauer angesehen ? Bei meinem T5000 war die regelrecht schwarz, wenn man am Antennstecker gewackelt hat ging die Signalanzeige auch hoch und runter, ab einer gewissen Feldstärke geht er dann automatisch auf Mono.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » Mi 20. Jun 2018, 12:51

Danke für den Tip,

dann werde ich die Antennenbuchse mal blank reinigen.
Schaden tut's auf jeden Fall mal nicht.

Gruß
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 244
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig T 5000

Beitrag von timundstruppi » Do 21. Jun 2018, 11:13

Intern gibt es aber diverse weitere Fehlerquellen an mechanischen Kontakten.
Hier ist der leicht drückenden Finger zur Diagnose gefragt...
Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » Fr 22. Jun 2018, 11:16

Also bisher nix besonderes.

Werde ich machen sobald mein Tisch leer ist.
Da weilt gerade noch ein Cassettendeck einer Konkurenzfirma.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig T 5000

Beitrag von mampfi » So 15. Jul 2018, 14:22

Kurze Zwischenmeldung....
Momentan spielt der T5000 einwandfrei, mit Antennenpegelanzeige von konstant 8 LED's.
Auch sonst kein Fehler....

Schaumer mal..... :roll:
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 244
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig T 5000

Beitrag von timundstruppi » So 15. Jul 2018, 21:34

Kalte Lötstelle oder schlechte Durchkontaktierung suchen, aber er rumpelt ja nicht. LED ? kann da auch sein...
Letzter T5000 schon wieder etwas her...

Um so etwas zu finden, schließe ich bedacht manchmal Signalwege kurz oder trenne sie auf.
Obwohl Übertragungen auch von anderen Versorgungen kommen können, obwohl man Signalwege getrennt hat...
Dieses 1mal/min Pumpen am V5000 hat echt gedauert, es zu finden.

Gruß TW

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast