XV 5000 kein Signal am Ausgang

Moderator: haribert

Franky
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 14:05

XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von Franky » Mi 14. Feb 2018, 17:19

Hallo zusammen,

Zum XV 5000 scheint es hier im Forum noch gar nichts zu geben, habe jedenfalls nichts entdecken können. Er scheint aber in einigen Stufen sehr ähnlich zum V 5000 zu sein.
Mein A 5000 läuft wieder zuverlässig am MXV 100. Aber da nun schon länger ein defekter XV 5000 auf Reparatur wartet, möchte ich den nun auch indstandsetzen als perfekten Zuspieler für den A 5000.
Problem: ich weiss nicht so recht, wo ich anfangen soll:

Fehler: es kommt kein Hochpegelsignal (z. B. Tunereingang) durch bis zum Ausgang.
Der Spannungsregler-Darlington BD 679 bzw. sein Kühlblech wird auch sehr heiss.
Ich seh im Moment den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Vielleicht habt ihr einen Tipp, wo ich am besten anfange...

Grüße
Frank

timundstruppi
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von timundstruppi » Mi 14. Feb 2018, 20:05

SP hast du?
Pegelsteller mal gedreht (wg. C Fehler)? Monitor auf Aus?
Relais zieht an und schaltet auch? ggf. Kontakte mit Papier reinigen.
Dann die Versorgungsspannungen durchmessen.

Gruß TW

Franky
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 14:05

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von Franky » Mi 14. Feb 2018, 21:04

Ja, SM ist vorhanden.
Werde mich morgen erstmal um die Spannungsversorgung und das Standby-Netzteil kümmern. Und natürlich Schaltbilder studieren. :mrgreen:
Dann sehen wir weiter.

Grüße
Frank

Franky
Beiträge: 20
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 14:05

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von Franky » Do 15. Feb 2018, 17:01

So, erste Schritte sind gemacht. Die Standby-Platine hat neuen Gleichrichter und Elko. Die Verstärkerplatte hat neue Elkos bekommen. So sieht das jetzt aus (Vorverstärkerplatine ist ausgebaut):
Bild
Vorichtshalber habe ich die Vorverstärkerplatine ausgebaut und alles langsam hochgefahren. Alle Spannungen im Sollbereich.
Ein Blick ins Schaltbild verrät, daß der VV am Eingangang TB2 auch ohne Vorverstärkerplatine laufen sollte.
Also mal Signal draufgegeben.: alles funktioniert wie es soll. Erstaunlicherweise funktionieren sogar alle Regler ohne Knistern. :mrgreen:
Schätze, da wird aber noch ein Fehler auf der Vorverstärkerplatine lauern.

Bevor ich jetzt mit der Vorverstärkerplatine anfange wollte ich wenigstens die anfälligsten Kondensatoren auf der Regler-und Schalterplatte tauschen. Blöderweise sind diese Patinen ja doppelt kaschiert. Da baut man sich auch schnell Fehler ein.
Also nur alle Tantals raus, die an etwas höherer Spannung liegen? Oder besser noch mehr machen?

@Mod.; habe jetzt erst festgestellt, daß es hier ja eine Vorverstärkerabteilung gibt. Vielleicht den Thread hier dorthin verschieben?

Grüße
Frank

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Do 15. Feb 2018, 17:42

....erledigt....
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Do 15. Feb 2018, 17:46

Ich habe bei meinen V5K's, die in dieser Sektion ja identisch sind, trotzdem alle C's getauscht.
Was man dazu braucht ist viel Zeit und ein ausgeruhtes heruntergefahrenes Nervenkostüm, dann geht das.

Mit Eile und Ungeduld ist man da sehr schlecht beraten.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von timundstruppi » Do 15. Feb 2018, 18:38

Alle Cs, mache ich bei den Topgeräten auch, bisher...

Nun habe ich diverse Cs in Circuit durchgemessen. Fast alle OK.
Ausnahme:
Verpolte Elkos bei "-" DC Fehler auf der NF Platine. Der hatte nur noch 1/3 der Kapazität.

Getauscht werden trotzdem Frankos, Roedersteine, mit verausgedrücktem Propfen und mit kurzen Rock (Folie geschrumpft).
Die Elna Cs sind gut.
Viele Werte sind besser als der Reicheltmüll, die -20% auf 1 % genau haben und ESR sogar am Verschleißmaß. Wohl B-Ware.

Alle Tantale raus!!!!

Cs im Signalpfad, soweit möglich (Größe) gegen Fokos getauscht. Also bis 4µ7. Wohnzimmergerät kommt bis 22µ Fokos rein.

Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Do 15. Feb 2018, 20:01

Wie siehts denn da mit dem Platz aus? Ein 22er FoKo ist doch ein ganz schöner Brocken.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von timundstruppi » Do 15. Feb 2018, 20:03

Stelzen!

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Fr 16. Feb 2018, 06:38

Ja klar............Asche auf mein graues Haupt
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast