Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Alles überden SV2000 hier rein

Moderator: haribert

Pollux
Beiträge: 35
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19

Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von Pollux » Do 13. Sep 2018, 18:34

Beim Durchsehen der Bedienungsanleitung habe ich gelesen, daß 4 Ohm Lautsprecher nur verwendet werden sollen, wenn ausschließlich ein Boxenpaar angeschlossen wird. Wenn beide Lautsprecherausgänge aktiviert sind, muß die Minimalimpedanz jeweils 8 Ohm betragen. Beim SR1000 ist es auch so, bei den 100mm Geräten finde ich diesen Hinweis nirgends. Für den MV 100 habe ich keine Informationen, da ich keine Anleitung finden konnte (hat die evtl. jemand ?).

Wie ernst ist dieser Hinweis zu nehmen ? Hat jemand deshalb schon mal einen Defekt gehabt ? Ich verwende sehr gerne zwei Boxenpaare und alles gutklingende, das ich hier habe, hat 4 Ohm.
Zuletzt geändert von Pollux am Di 18. Sep 2018, 08:58, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 219
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von mampfi » Do 13. Sep 2018, 21:49

Der V5K und die A5K sind uneingeschränkt 2Ohm tauglich. Also 2 Paare a 4Ohm. Die schalten dann ab wenn es zuviel wird.
lt. BDA bei 4 x 30 Watt.
Der ganze Rest der Verstärker aus Anfang der 80er, mit Ausnahme des R3000-3, haben Darlington Endstufen.
Die mögen keinen reinen 2 Ohm Betrieb, kommen aber mit "schwierigen" LS deren Impedanz absinkt zurecht.

....soweit meine Info

Offenbar wurden die LS Paare immer parallel eingeschaltet, sonst müßte es diese Einschränkung gar nicht geben.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 269
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von timundstruppi » Fr 14. Sep 2018, 01:42

MA100 schaltet in Reihe.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 219
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von mampfi » Fr 14. Sep 2018, 06:39

OK dann könnte sich Pollux mit einem MA 100 behelfen.
Den dann noch mit einem SXV6000 / XV7500 betrieben ............ :mrgreen:
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Pollux
Beiträge: 35
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von Pollux » Fr 14. Sep 2018, 10:05

Ich hatte an allen Geräten schon zwei Paare mit 4 Ohm dran, zumindest stirbt da nichts sofort, und ich höre fast nie lauter als in Zimmerlautstärke. Aber ein mulmiges Gefühl bleibt dann doch...

Zum Thema MV 100: Da gibt es nur die Service Anleitung, keine Bedienungsanleitung, keine Erwähnung in Prospekten, fast so, als hätte es das Teil nie gegeben. Habt Ihr zu dem Ding noch irgendwas über die Service Anleitung hinaus ?

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 219
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von mampfi » Fr 14. Sep 2018, 10:19

Ja stimmt da hätte ich auch ein mulmiges Gefühl.
Noch zur Ergänzung...der MA 100 hat auch keine Darlington Endstufe.

Nebenbei ....bei einem Arbeitskollegen ist eine UHER UMA 2000 Endstufe, die mit mehreren Hundert Watt / Kanal, u.a. auch bei 2Ohm, beworben wurde,
nach Anschluß von 2 LS Paaren mit 4Ohm bei Zimmerlautstärke abgeraucht....
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 219
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von mampfi » Fr 14. Sep 2018, 11:05

Noch eine Ergänzung.
Ich habe einen Testbericht über den MXV100 in den Downloadbereich hochgeladen.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
Radiowerkstatt
Beiträge: 28
Registriert: Do 26. Okt 2017, 10:48
Wohnort: Nähe Nürnberg

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von Radiowerkstatt » Sa 15. Sep 2018, 10:36

Für die hoffendlich hier erstellte Tabelle der Ausgänge (Last Angaben)
die Daten zum GRUNDIG MV100

mike
MV100 Speaker_Optimized.pdf
(63.34 KiB) 21-mal heruntergeladen

Pollux
Beiträge: 35
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von Pollux » Sa 15. Sep 2018, 10:50

@Radiowerkstatt:

Vielen Dank für den Auszug aus der Anleitung. Dann betrifft die Einschränkung also auch den MV 100. Kannst Du die komplette Bedienungsanleitung verfügbar machen ? Es scheint dafür nirgendwo eine weitere Quelle zu geben.

Benutzeravatar
Radiowerkstatt
Beiträge: 28
Registriert: Do 26. Okt 2017, 10:48
Wohnort: Nähe Nürnberg

Re: Lautsprecher-Impedanz bei zwei Boxenpaaren

Beitrag von Radiowerkstatt » Sa 15. Sep 2018, 11:24

Leider NEIN.
Weil: Warum muessen solche Fakten weltweit zu lesen sein? Ein PN tät es doch auch.
Es sind ein paar_Optimized.pdf
(7.77 KiB) 27-mal heruntergeladen
mike joran

Antworten

Zurück zu „SV2000“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast