Grundig VHS Recorder GV 420 VPT

Moderator: haribert

Antworten
martin39
Beiträge: 1
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 20:25

Grundig VHS Recorder GV 420 VPT

Beitrag von martin39 » So 7. Jan 2018, 13:49

Hallo, bin hier neu und begrüße alle Forenteilnehmer mit Gesundheitswünschen für 2018.
Es fällt mir schwer, meinen VHS-Recorder GV 420 VPT endgültig der "Tonne" zu übergeben. Nachdem er allerhand Mist gemacht hatte, also die Kassette nicht wieder hergegeben und nur noch "TEST" ausgegeben hat, habe ich folgende Dinge gemacht:
1. die 6 V Knopf-Batterie auf der Displayplatine ersetzt, danach war sein Verhalten noch unverändert
2. habe ich alle 9 Elkos auf der Netzteilplatine mit neuen Elkos entsprechender Spannung und Kapazität bestückt, wobei für mich minus auf der Platine das schwarz ausgefüllte Rechteck (?) und am Elko der silberne Streifen mit dem Minus-Symbol war.
Danach ging gar nichts mehr - Display bleibt dunkel.
Demnächst möchte ich in der Serviceanleitung angegebene Spannungswerte überprüfen. Weiß jemand ob die gegen HOT- oder COLD GND zu messen sind?
Hat jemand einen Tipp oder eine Quelle, wo man ein funktionsfähiges Netzteil erwerben könnte? Die sind ja für unterschiedliche Recorder gleich aufgebaut.
gruß martin

MGL_IR3
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Okt 2017, 21:02
Wohnort: Franken

Re: Grundig VHS Recorder GV 420 VPT

Beitrag von MGL_IR3 » Do 26. Apr 2018, 19:52

Hallo Martin,
die Spannungswerte wurden gegen Chassis Masse gemessen. In den GV420 würde ich nicht viel Zeit / Geld stecken. Sollte das Netzteil aus der 1.
Generation stammen (war eine IR3 Gerät aus Ungarn/Wien), hast Du nicht mehr viel Spass damit. Ist es wirklich ein GV und nicht ein VS420 ?
Ist bei Dir ein kleiner 100nF Wima C am Netzteil -Sockel aufgelötet?
Ich würde mir einen GV450-470 aus der Bucht holen.

Grüße

Antworten

Zurück zu „VHS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste