XV 5000 kein Signal am Ausgang

Moderator: haribert

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Mi 13. Jun 2018, 09:01

Super...

und vielen Dank für die Rückmeldung
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 244
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von timundstruppi » Mi 13. Jun 2018, 20:09

Ja, ist sicher der Schalter.
Wozu braucht man den?
Eher nervig, wenn na den versehentlich mal schaltet, besser er geht nicht... :lol:
Gruß TW

bartolus
Beiträge: 30
Registriert: So 18. Dez 2016, 11:44

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von bartolus » Do 14. Jun 2018, 09:34

Hallo zusammen,

ja, der Schalter ist lästig, wenn er Probleme macht. Im V7500 gibt es sowas auch.
Wenn man ihn ganz auf Maximum dreht, erreicht man dieselbe Lautstärke schon bei einer niedrigeren Einstellung am Lautstärke Poti.
Und man hat damit eine "stärkere" Loudness. Dient wohl zum Ausgleichen von Pegelunterschieden der Quellen und Wirkungsgrade von Lautsprechern.
Faktisch hat das wohl kein Benutzer so richtig verstanden, und dann halt alles so eingestellen, dass ihm der Klang am besten gefiel :-)

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von mampfi » Do 14. Jun 2018, 11:37

Jetzt komme ich gerade etwas durcheinander.

Bernhard, den Schalter den Du beschreibst dürfte der Pegelschalter sein, der mir vor allem vom XV 5000, V 5000, XV75000 und SXV6000 bekannt ist.

Frank schrieb vom Pegeltonschalter. Da ging ich davon aus, daß es der ist, der die 400Hz ausgibt, die zum "einpegeln" von Geräten gedacht ist.
Auf diesen SChalter passt m.M. die Bemerkung von TW "für was man sowas braucht" auch noch besser als für den Pegelschalter.

Außerdem ist dieser Schalter am V5000 nicht vorhanden. Am XV5000, XV7500 und SXV6000 aber schon.

Oder bin ich da jetzt etwas "neben der Platte"?
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

bartolus
Beiträge: 30
Registriert: So 18. Dez 2016, 11:44

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von bartolus » Fr 15. Jun 2018, 13:56

Hallo zusammen,

ach so! Sorry, da war ich auf dem Holzweg. Ja der Pegelton Schalter. Ja, der dürfte schon weitgehend sinnfrei sein.
Da hab ich einen XV5000 daheim stehen, wo ich rein aus Interesse einen nicht funktionierenden Pegeltongenerator
in Gang bringen wollte. Ist ja so ein Phasenschieber-Generator. Der wollte nicht um alles in der Welt anschwingen.
Und ich hab nicht herausgefunden warum :?

Gruß
Bernhard

timundstruppi
Beiträge: 244
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: XV 5000 kein Signal am Ausgang

Beitrag von timundstruppi » Fr 15. Jun 2018, 22:29

Ach, das alte Elektronikerleid.
Verstärker schwingen...
Oszillatoren laufen nicht an...
:evil:

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste