V 5000

Alles was den V5000 betrifft hier rein

Moderator: haribert

Antworten
metallwurm
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 21:30

V 5000

Beitrag von metallwurm » Mo 25. Jun 2018, 21:46

Hallo an alle Grundigfreunde,

Ich habe 2 V 5000 einen T5000 ein CF5500-2 und einen PS 5600!
Das Problem ist das alle nicht funktioniern und ich jemanden suche der sie mir reparieren kann!
Oder jemanden kennt der das kann!
LG.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: V 5000

Beitrag von mampfi » Di 26. Jun 2018, 06:46

Herzlich Willkommen hier.

Da gibt es hier sicher einige.
Du solltest aber die Fehlerbilder noch konkretisieren.

z.B. beim CF 5500-2:
Rec LED leuchtet sonst keine Funktion. Oder Nach Start bleibt das Band gleich stehen, Spulen ist auch nicht möglich.....etc. pp.

....so in dieser Art.

Des weiteren solltest Du Dir Gedanken machen wie lange das dauern darf und vor allem wieviel es kosten darf.
Je nach Fehler, wandern da ganz schnell einige Euros nur an Material rein.

Auch interessant zu wissen wäre, sind die Geräte Original, oder hatte die schon mal jemand in der Mache?

Prinzipiell könnte ich Dir anbieten einen V5000 und den CF 5500-2 zu übernehmen.
Bedenke aber daß jetzt die Urlaubszeit beginnt.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

metallwurm
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 21:30

Re: V 5000

Beitrag von metallwurm » Di 26. Jun 2018, 19:22

Hallo mampfi,
danke für die herzliche Begrüßung!

Ich habe mir die Bausteine zusammen gekauft,
kann also leider nicht sagen ob da schon jemand dran rumgespielt hat!
Der eine v5000 lässt sich nicht einschalten.
Der zweite lässt sich einschalten aber dann kommt kein Ton raus.
Das CF 5500 läuft zu langsam bzw. Eiert. :(
Ich möchte das die Geräte gerettet werden und wieder 30 Jahre laufen,
denn das schaffen die heutigen nicht.
Vielleicht kann ich sie dir schicken und Du schaust sie Dir an und sagst mir was es kosten könnte und wie lange die Reparatur dauern würde! :)
LG Christian

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: V 5000

Beitrag von mampfi » Di 26. Jun 2018, 22:47

Ja kannst Du machen. Details muß man dann halt noch klären --------> PN oder noch besser Telefon -----> auch über PN.
Bei den V5000 weiß man eigentlich nie so genau woran man ist. Rein für die Funktion kann die Endstufe tot sein, was relativ häufig vor kommt, oder auch nur eine Kleinigkeit.
Soll er aber wieder "30 Jahre" funktionieren, wird man um eine Generalüberholung nicht herumkommen. Da kommen dann einige Teile vor allem Kondensatoren zusammen, deren Wert sich schnell aufsummiert.

Aber genau einschätzen kann man das natürlich erst wenn man ihn sich anschaut.

Der CF 5500 ist relativ pflegeleicht. Ein Zahnrad, ein Riemen und eine Andruckrolle braucht man aber meistens. Zusammen ca. 40,-- Euro Material. Plus Teile bei weiteren Fehlern.

Es gibt eine Zusammenfassung der häufigsten Fehler des V5000 und ein Überblick einer Generalüberholung. Wenn Du mir per PN deine Emailadresse nennst, sende ich dir das zu. Dann kannst Du Dir ein Bild davon machen.

Gruß
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 279
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: V 5000

Beitrag von timundstruppi » Di 3. Jul 2018, 16:46

Warum kauft man sich diverse defekte Geräte, die man nicht selber reparieren kann?
Gruß TW

MaxG
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Re: V 5000

Beitrag von MaxG » Mi 4. Jul 2018, 17:04

Was da bei ebay verkauft wird, ist absoluter verbastelter Superschrott. Nach 40 Jahren kein Wunder. Man braucht schon extrem viel Erfahrung, um das reparieren zu können. Ob du noch mal 30 Jahre damit schaffst, wage ich zu bezweifeln. Da bräuchtes Du schon eine feinmechanische Werkstatt, um das Mechanikzeugs nachbauen zu können und einen Zoo an guten Messgeräten. Nach 30 J. ist jedes Platikteil bröselig.
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120

timundstruppi
Beiträge: 279
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: V 5000

Beitrag von timundstruppi » Mo 9. Jul 2018, 21:16

Du meinst überwiegend das Kassettendeck.

Sonst hatte ich nicht viel Plastikbruch, außer die ausgebrochenen Kippschalter am V5k. Es war aber mechanische Überbeanspruchung.
Und die Abdeckung der Kippschalter und sonst was, was hinter die Alufronten geklebt ist.

Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: V 5000

Beitrag von mampfi » Di 10. Jul 2018, 06:37

Na Ja zur Not gibt es bei Fernseh Panzer ja noch ein paar Nigelnagelneue V5K Kippschalter.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

timundstruppi
Beiträge: 279
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: V 5000

Beitrag von timundstruppi » Di 10. Jul 2018, 08:49

Ja danke, ist bei neuen nicht auch der KS spröde, da auch uralt?

Habe es so gemacht:
viewtopic.php?f=61&t=166

Es geht aber in diesem Fred ums Reparieren der o. g. Kombi...

Gruß TW

Antworten

Zurück zu „V5000“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste