Grundig XV 7500

Moderator: haribert

Antworten
Gerdy
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 06:43

Grundig XV 7500

Beitrag von Gerdy » Do 12. Jul 2018, 09:15

Hallo, ich bin Gerdy und möchte mich kurz vorstellen. Mein Hobby ist Hifi und vor allem die Grundig Geräte, insbesondere die aus den 70er und Anfang 80er Jahre. Habe eine Grundig Vorstufe XV 7500 gebraucht erworben und musste leider feststellen, dass der Widerstand R 228 die Platine schwarz gefärbt hat und sich eine kalte Lötstelle gebildet hat. Meine Frage, reicht es wenn ich nur den Widerstand wechsle oder sind da eventuell noch andere Bauteile defekt.
Danke und Gruß Gerdy

MaxG
Beiträge: 107
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von MaxG » Do 12. Jul 2018, 15:17

Unsere Glaskugel ist leider defekt. Kann man nie sagen, ob da noch mehr defekt ist. Ein Bauteil kann auch kann frisch aussehen und doch innen madig sein. Probieren geht über Studieren.
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120

timundstruppi
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von timundstruppi » Do 12. Jul 2018, 16:19

Ist ja ansteckend, meine ist auch defekt :lol:

Bischen messen sollte man schon können und auch elektrotechnisches Verständnis mitbringen. :evil:

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von mampfi » Do 12. Jul 2018, 20:16

Hallo und Herzlich Willkommen hier.

Du kannst den ja mal austauschen, ordentlich neu löten und dann mal durchprobieren was geht und was nicht.
Ich schätze das Risiko sehr gering ein, daß da zusätzlich besonders viel kaputt geht wenn Du da den Widerstand neu lötest.

Und irgendwas wird eh defekt sein.....
Hoffe Du hast für das defekte Teil nicht zu viel bezahlt, bzw. wie meine Vorschreiber schon erwähnten, daß Du das alles selbst reparieren kannst.

Besonders interessant wird's wenn sie so vor sich hin raschelt...... :mrgreen:
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

Gerdy
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 06:43

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von Gerdy » Fr 13. Jul 2018, 07:44

Hallo mampfi,Danke für den Ratschlag.Der Widerstand müßte von der Baugrösse her 0,125 Watt haben. Kann ich dort auch einen mit 0,6 Watt einbauen? Werde auch gleichzeitig den AEG-Selen Gleichrichter erneuern sowie die Elkos im Netzteil.Hoffe, dass nicht einer der Endtransen durch ist da es ja einen Grund geben muß für den geschmorten Widerstand. :roll:

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 214
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von mampfi » Fr 13. Jul 2018, 09:09

Klar kannst Du da einen 0,6er rein machen. Daß da 0,125er drin sind habe ich jetzt aus der Entfernung nicht in Erinnerung.
Ich meine da wären nur 0,6er drin. Aber kann ich mich jetzt auch täuschen.
Auch den roten Germanium Gleichrichter zu tauschen ist nicht verkehrt. Bei Ersatz durch runden schwarzen auf die Polung achten!

Der XV7500 und der SXV6000 (da baugleich) werden durch ihre Schaltungsarchitektur sehr warm (Class A Technik).
Dunkel angelaufene Platinen im Bereich der Endstufen sind im Laufe der Jahre normal. Alle Lötstellen im Heißbereich prüfen, ggf. nachlöten und gut ist.

....und halt mal prüfen ob alles geht und wenn nicht, was nicht geht....
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung und Dolby. Und jetzt neu mit Burr Brown OP-Amp Ausgang.Täglich in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig A5000 an Canton Plus E Subwoofersystem . In der Garage: Grundig SV 2000 und Tuner T7500. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2.

Grundig forever :D

bartolus
Beiträge: 34
Registriert: So 18. Dez 2016, 11:44

Re: Grundig XV 7500

Beitrag von bartolus » Fr 13. Jul 2018, 09:39

Hallo zusammen,

R228, 2.2kOhm in der "Endstufe"? Die "Mittenspannung" von 29.3V ist bei beiden Kanälen in etwa in Ordnung?

Gruß
Bernhard

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast