Grundig Minerva

wenn ihr diesbezüglich etwas findet hier hinein...

Moderator: haribert

Antworten
MaxG
Beiträge: 119
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Grundig Minerva

Beitrag von MaxG »

Unglaublich, was ich gerade entdeckt habe: Grundig Minverva. Bin ja schon lange dabei, aber das war mir völlig neu. Das ist der Moment, wo der Vater zum ersten Mal seinen unehelichen Sohn nach 20 Jahren sieht. Die scheinen auch nicht häufig verkauft worden zu sein. Oder nur im Ausland. Ich dachte zuerst an ein Piratenprodukt, weil es starke Ähnlichkeit mit den Grundigs hat. Aber Grundig scheint diese Firma in den 60ern aufgekauft zu haben. Später wurde die Grundigtechnik etwas abgewandelt unter Minerva verkauft.

https://www.ebay.de/itm/Grundig-Minerva ... SwHEpfFH~W
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Minerva
https://de.wikipedia.org/wiki/Minerva_(Fernseher)
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120
Mister K.
Beiträge: 102
Registriert: So 11. Dez 2016, 11:21

Re: Grundig Minerva

Beitrag von Mister K. »

Minerva war ein österreichisches Unternehmen, das in den 50er und 60er Jahren hauptsächlich Radios und Fernseher verkauft hat. Sie haben auch Österreichs ersten UKW fähigen Radio gebaut, den Minerva 519. Der kam bereits 1950 auf dem Markt, als es in Österreich noch keinen einzigen UKW Sender gab. So einer steht bei mir im Keller und wartet auf Restauration.
Recht populär war der Minerva Stereo 655 aus den späten 60ern. Der UKW Teil ist bei dem Modell schon fast vollständig aus Germaniumtransistoren aufgebaut und die Abstimmung erfolgt schon mit Kapazitätsdioden. Genial find ich bei dem Radio, dass es drei UKW Skalen gibt. Dadurch konnte man Ö1, ÖR und Ö3 quasi abspeichern und immer direkt anwählen.
In den 70ern ging das Unternehmen dann in Grundig auf. Daher findet man immer wieder Komponenten die baugleich zu Grundig-Modellen sind mit anderer Typenbezeichnung und Minerva als Markenname. Ich glaube aber dass diese Geräte dann hauptsächlich für den österreichischen Markt bestimmt waren, da im Ausland niemand diesen Namen kannte.

So...mal ein kleiner Ausflug in Österreichs Radiogeschichte. :D
Anlage 1: X55a + CNF350 an Aktiv 50
Anlage 2: XV7500 + T7500 + CF7500 an Aktiv 40
Anlage 3: MXV100 + MT100 + MCF600 an Aktiv 30
Anlage 4: XPC 6500 an Aktiv 30
Anlage 5: Studio 2240 Quadro
Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 933
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig Minerva

Beitrag von timundstruppi »

Antworten

Zurück zu „Kuriose Ebay-Angebote über Grundig oder HiFi“