Grundig Fine Arts V3

...alles was in keine andere Rubrik passt.

Moderator: haribert

delme
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Feb 2020, 16:16

Grundig Fine Arts V3

Beitrag von delme »

Hallo,
ich hoffe das man mir hier weiter helfen kann.

Ich habe einen Verstärker von Grundig Fine Arts V3 bekommen, bei dem sich die Stecker zerbröseln.

Weiß jemand von welchem Hersteller die Stecker sind, deren Bezeichnung und ob man die noch irgendwo bekommen kann?

Bild

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 489
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von mampfi »

ich bin mir sicher, daß Hersteller kennzeichen schon einmal gesehen zu haben.

Aber mehr fällt mir im Moment nicht ein.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

delme
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Feb 2020, 16:16

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von delme »

Ja, ich habe da auch mal versucht mit der Buchstabenkombination, es sieht ja wie ein zusammengefügtes E und C aus, nach zu suchen.
Leider bisher ohne Erfolg.
Übergangsweise habe ich die Kabel von der Eingangswahlplatine angelötet, aber es gibt da noch mehr probleme
mit anderen Verbindungen und ich will nun nicht alles anlöten.

delme
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Feb 2020, 16:16

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von delme »

So, ich habe da mal noch etwas die Regler mit WL gereinigt, um Probleme damit auszuschließen.

Auf dem Lautsprecherausgang A habe ich jetzt das Problem festgestellt, das der linke Kanal sofort nach dem
Einschalten kurz kommt und sofort wiedr aus ist, (Relais fällt auch nicht ab), der rechter Kanal lauft ohne Probleme.
Interessant wird es nun, da der Fehler bei Betrieb auf Lautsprecherausgang B nicht auftritt.
Woran könnte das liegen, eventuell die Endstufe?

delme
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Feb 2020, 16:16

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von delme »

^^^ Hier hat wohl keiner eine Idee zu dem zuvor beschriebenen Fehler? ^^^

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 489
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von mampfi »

Ich besorge mir das Service Manual und schaue es mir an.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 09:18
Wohnort: Münsterland

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von Tom »

Wenn am Lautsprecherausgang "B" (und am Kopfhörerausgang?) die Wiedergabe links und rechts gleich ist, kann es kein Problem mit der Endstufe geben, denn die hat nur die beiden Stereo-Kanäle "links" und "rechts" und folglich für A, B und den Kopfhörer den selben Ausgang (im Gegensatz zu Mehrkanalverstärkern, also 5.1 u.dgl.m.).

Sofern also das Problem ausschließlich am Lautsprecherausgang A-links besteht, kommt nur das Lautsprecher-Ausgangsrelais als Ursache in Frage. Wäre etwa der Einstrahlschutz-Keramikkondensator (C544) direkt am Ausgang niederohmig, würde die Kurzschluss-Schutzschaltung ansprechen und beide Kanäle sofort ausschalten, was ja auch am Relaisknacks hörbar wäre.

Man kann bei eingeschaltetem Verstärker und durchgeschalteten Relais zwischen dem Verbinungspunkt R577/R582 und "+" an der Lautsprecherklemme A-links messen, wie hoch der Widerstand ist - er sollte <1 Ω sein (sind es 47 Ω / 10 Ω, misst man auf der falschen Seite des Widerstands). Ist er hochohmig, hat das Relais ein Kontaktproblem.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 489
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von mampfi »

Danke ;)
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

delme
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Feb 2020, 16:16

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von delme »

Danke erstmal für die Antwort.

Also das Relais schaltet normal und flatter auch nicht, oder schaltet gar ab. (Kurzschlußschutz)
Ich werde es aber in jedem Fall nachmessen.

Was ich aber auch schrieb, ist das wenn der Lautstärkeregler auf null ist, ist auf dem linken Kanal der Ton leise zu hören.
Benutze ich die Stummschaltung ist der Ton, wie es sein sollte weg.

Oberflächlich habe ich mir dieKondensatoren angeschaut und dabei keine Aufälligkeiten, wie ausgelaufen, oder aufgequollen festgestellt.

Die 9 mV sind auch eingestellt über R526 und R532 für den linken und rechten Kanal.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 489
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Fine Arts V3

Beitrag von mampfi »

Bei den Relais sind es meistens korrodierte Kontakte, die Probleme bereiten.
Relais austauschen dann müßte das gut sein.

Der Unterschied zwischen Stumm und LS Regler auf Null ist, daß bei Stumm das Signal auf Masse gelegt wird.
Beim LS Regler vermute ich eine Verschmutzung im Regler, so daß auch Null ein Widerstend wirksam ist und somit die geringe Lautstärke entsteht.
Da hilft eigentlich nur Poti ausbauen, nach Möglichkeit zerlegen und reinigen.
Kontaktspray jedweder Art dürfte da wirkunglos bleiben.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Antworten

Zurück zu „Sonstiges von Grundig“